Tennis verlängert
das Leben!

30. November 2018

Sport ist gesund – das steht außer Zweifel. Doch welcher Sport fördert unsere Gesundheit besonders?

Jüngste Studien zeigen, dass besonders Tennis prädestiniert ist, Leben zu verlängern. Erwähnt sei die „Kopenhagen City Heart“-Studie, die sich auch auf eine große frühere Untersuchung an britischen Männern und Frauen stützt. Die dänische Studie zeigt, dass sich die Lebensdauer bei Tennis um 9,7 Jahre (!) gegenüber Personen verlängert, die praktisch nie trainierten und auch deutlich höher ist als bei Personen, die Jogging (3,2 Jahre), Radfahren (3,7 Jahre), Fußball (5 Jahre) oder Badminton (6,2 Jahre) betreiben.

Gründe dafür, dass Schläger-Sportarten vorne liegen, hängen auch damit zusammen, dass bestimmte Sportarten nur in gewissen Schichten ausgeübt werden. Wer über ein höheres Einkommen verfügt, ernährt sich meist besser und lebt gesünder.

Ein entscheidender Faktor ist aber natürlich die Sportart selber. Positiv beim Tennis sind die sich wiederholenden Intervalle mit hoher Intensität, Ansprüche an Reaktion, Antizipation und an die Entscheidungsfähigkeit, zu erwähnen ist aber auch der soziale Aspekt im Unterschied zu Sportarten, die alleine ausgeübt werden.

Am großen Bild: Waltraud und Sepp halten sich fit – dank Tennis! Am liebsten im Tenniscamp Portoroz.

Fragen zum Thema
Tennis verlängert
das Leben!?

Hannes Zischka - der Tennisprofi
Hannes Zischkaversucht gerne sie zu beantworten.
Ihre Kontaktdaten werden entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu.